Karibik & Mexiko 1 Reisetagebuch

Reisetagebuch AIDAluna: Tour Karibik & Mexiko 1

Tag 6 – Belize – 23.11.2017

Heute Vormittag sind wir in Belize angekommen. Da Belize Stadt jedoch keinen Kreuzfahrthafen hat, liegen wir etwa 5 km vor der Stadt auf Reede.

Zuvor sind wir etwa zwei Stunden lang durch die Gewässer vor der Land gekurvt um durch die sogenannte China Passage durch das Korallenriff zu kommen. Nur ein weiteres Kreuzfahrtschiff war ebenfalls mit uns vor Belize.

AIDA schreibt zu Belize:
“Belize – Natur wie aus dem Bilderbuch
Hier gibt es alles, was sich Abenteurer wünschen: beeindruckende Berge und geheimnisvolle Mayapaläste, glasklare Flüsse und subtropischer Regenwald, Krokodile und das Great Barrier Reef.

Wer Abenteuer liebt, ist in Belize genau richtig. Beim Cave Tubing treiben Sie im Gummischlauch auf dem Fluss Caves Branch River durch Kalksteinhöhlen aus der Kreidezeit. Darf es etwas mehr Adrenalin sein? Dann auf zu einem Drahtseilakt zwischen den Wipfeln des Regenwaldes! An einer Seilrutsche sausen Sie von einer Station zur nächsten und genießen dabei die Aussicht auf die tropische Flora. Eine noch farbenprächtigere Natur erwartet Sie unterhalb des Meeresspiegels: Das Turneffe-Atoll ist berühmt für seine große Artenvielfalt.
Ein karibisches Paradies für Erlebnishungrige! Egal, ob Sie sich für einen Trip in den Tropenwald, einen Sprung ins Wasser vor dem längsten Riff der Nordhalbkugel oder eine Tour zu geheimnisvollen Mayaschätzen entscheiden – Belize wird Sie begeistern. Das einzige englischsprachige Land Mittelamerikas gleicht einem Garten Eden.”

Das hört sich sehr gut und Paradiesisch an. Es ist auch nicht per se falsch. Aber positiv geschmückt…  Wahr ist nämlich auch, dass das umliegende Land um Belize Stadt Sumpfland ist,bzw dass hier der Belize Fluss ins Meer fließt und das tief liegende Land drumherum entsprechend feucht ist.
Und damit verbundenen hat diese Region auch einen weniger schönen Beinamen bekommen: Mückenküste.
Für jeden Besucher, der an Land möchte, ist daher Mückenschutz stark zu empfehlen.

Gleichwohl ist es aber wahr, dass hier das größte Korallenriff der nördlichen Hemisphäre zu finden ist und das durch den durch Armstrong entdeckten und von Jacques-Yves Cousteau erforschten Blue Hole und damit eines der 8 Weltwunder.

Wir hatten heute den Ausflug zur Mayastätte Altun Ha auf dem Plan. Altun Ha ist eine mittelgroße Maya Fundstelle, deren Besuch sich wirklich lohnt.

Sicher kommt es nicht an Chitzen Itza ran, aber eindrucksvoll ist sie dennoch. Zudem wurde in Altun Ha der größte je gefundene Jadekopf gefunden.

Aktuell ist Belize dabei sich zu entwickeln. Das Geschäft mit Kreuzfahrtschiffe und Tourismus gerade auch wegen dem Korallenriff kurbelt die Wirtschaft stark an.

Überall wird gebaut. Es gibt zwar noch keine so großen Hotelanlagen wie beispielsweise bei Cozumel, aber das ist wohl nur eine Frage der Zeit. Viele der vorgelagerten Inseln laden als Badeparadiese in spe geradezu dazu ein, da was zu machen…

Nach Rückkehr von Altun Ha warteten die Tender schon auf uns, welche uns während des Sonnenuntergangs zur AIDAluna zurück brachten.

Morgen erwartet uns unser dritter Seetag; also ist ausschlafen angesagt und Sonnenbaden auf dem Pool Deck oder auf der Balkonkabine.