Karibik 1 Tour mit der AIDAdiva

Reisetagebuch AIDAdiva: Tour Karibische Insel

Tag 7 – Grenada – 02.12.2016

Heute sind wir auf Grenada angekommen und liegen im Hafen von St. George’s.

AIDA schreibt zu Grenada:
Der verführerische Duft von Gewürznelken, Muskatnüssen, Vanille, Ingwer oder Zimt umgibt Sie überall auf Grenada. Auch wenn man bei dem Namen Grenada unweigerlich an Granatäpfel denkt, sind es doch eigentlich Muskatnüsse, die Grenadas Wirtschaft ankurbeln. Doch die Insel hat weit mehr zu bieten als ihre Muskatnussfabrik – nämlich die Würze für einen unvergesslichen Tag.

Grenada hat eine sehr abwechslungsreiche Geschichte und wurde mehrmals angegriffen und erobert.


Inzwischen ist Grenada unabhängig, hat sich aber auch dem Commonwealth angeschlossen deren Oberhaupt die britische Königin ist.

Grenada hat einen sehr malerischen Hafen. Jedenfalls sieht er so aus etwas weiterer Entfernung aus. Aus der Nähe betrachtet sind jedoch viele Häuser in einen etwas schlechten Zustand. Einige sind zerstört und harren ihrem Neuaufbau.

Ursache sind dafür nicht die kriegerischen Auseinandersetzungen der Vergangenheit sondern Hurrikans, welche leider all zu häufig die Insel treffen.

Der letzte Hurrikan zerstörte 95% aller Häuser.

Trotzdem findet man an vielen Stellen schöne Ecken und der Besuch der alten Festung lohnt sich auf alle Fälle.

Der Tag verabschiedete sich heute zudem mit einem wunderschönen Sonnenuntergang.

Am Abend fand in dem Theatrium der AIDAdiva die schiffeigene Show DivAria statt, welche gar nichtmal so schlecht war.

(Allerdings fand ich die Show der AIDAcara besser, auch wenn dort kein Trapezeinlage statt fand).